Vita

Was bisher geschah ...

Meine Heimatstadt Wuppertal, die rauhe bergische Metropole,ist für mich als Kind ein guter Start meine Liebe zur Bühne zu finden. Als kleiner Steptänzer auf den Abschlussbällen der Tanzschule oder als zwölf jähriger Darsteller am Opernhaus in der Produktion „Oliver Twist“. Was für ein Glück, dass ich mit meinem Theaterausweis als Kind alle Pina Bausch Produktionen am Haus sehen kann. Die Menschlichkeit des Ensembles auf der Bühne und Bauschs geniales Gefühl für Bühnenkomposition bleiben bis heute die eindrücklichsten Theatererlebnisse für mich.
Nach Abschluss der Schule geht es nach Berlin zum Schauspielstudium an die Ernst Busch Hochschule, wo ich dem wunderbaren Theatermann Prof. Horst Hawemann begegnen darf. Das Beatles Album „Abbey Road“, das wir im Süden des Landes auf die Bühne gebracht haben, ist für mich dann die Initialzündung dem Gesang eine grosse Rolle in meinem Leben zu geben. Seitdem wird es immer musikalischer und ich freue mich sehr mit allen zukünftigen Begegnungen und Produktion weiterhin künstlerisch wachsen zu können.

facebook
facebook
facebook

Vita Download

vogel

hahn

Galerie

DIE PORTRAITS SIND VON DEN FOTOGRAFEN HANNES CASPAR (5,7), KONSTANTIN ZANDER (2,3), SYLVIA VOLZ (1,4,6) UND ANDRÉ RÖHNER (8) AUFGENOMMEN WORDEN.

AlexanderHugo_001

AlexanderHugo_004

AlexanderHugo_006

AlexanderHugo_002

AlexanderHugo_AllePhotos

AlexanderHugo_007

AlexanderHugo_003

AlexanderHugo_005

AlexanderHugo_008

VIDEO

Und hier ein paar bewegte Bilder.

LIVE ON STAGE COMPILATION
STEPTANZFILM „rise and shine“
FILM-SHOWREEL UND EIN SONG
Mein YouTube Channel
LIVE ON STAGE
Momente aus der TV Gesangsshow „KYLS“

Presse

UND HIER EIN PAAR PRESSESTIMMEN

Berührend wie Alexander von Hugo sich vor Liebe nach Isabella verzehrt (…) die Pointen sitzen, es hat alles eine Ironie und Leichtigkeit.
BR Klassik | Franziska Stürz und Daniel Hirschel

Alexander von Hugo as the enamored waiter Albert shines with a Gene Kelly kind of „easy delivery“ style.
Operetta Research Center | Kevin Clarke

Alexander von Hugo begeistert mit herzerweichendem Charme, wunderschönem Timbre, ausgeprägter Spielfreude und einer atemberaubenden, fulminanten Steppeinlage.
Online Musikmagazin | Bernd Stopka

Alexander von Hugo riss das Publikum mehr als nur einmal zu Szenenapplaus hin, mit Leichtigkeit steppte er sich mit dem Charme eines jungen Harald Juhnke durch den Abend und fand sängerisch ebenfalls eine schwärmerische Eleganz.
Das Opernglas | S. Mauß

Der (…) Hotelerbe Albert ist bei Alexander von Hugo mit leichtem Tenor bestens aufgehoben.
WELT Klassik | Manuel Brug


vogel

Kontakt

Hier geht es zum Briefkasten

Ich freue mich über Post unter info@alexandervonhugo.de
und werde mich schnellstmöglich zurückmelden.


elefant

Links

Das sind Links zu weiteren Projekten, Freunden und Kollegen.

schatten

„Wenn wir über Schatten tanzen“ eine Stepptanz-Revue,
die aus Gesprächen mit Kriegs-Zeitzeugen entstanden ist.
Eine Eigenproduktion die schon viele Zuschauer berührt hat,
und zum Lachen bringen konnte.

hassovonhugo

Der Maler Hasso von Hugo, mein Großvater, der bei dem Bombenangriff 1945 auf Potsdam unter den Trümmern des Hauses sein Leben gelassen hat. Er war Künstler der „Berliner Secession“ und hier geht es zu einer virtuellen Ausstellung einiger seiner Werke, die vor dem Feuer gerettet wurden.